IHK ehrt 53 neue Weiterbildungsbeste

102_1112_IHK_Weiterbildungsbeste_Foto

27 Absolventinnen und 26 Absolventen haben es in diesem Jahr bei der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK) in die Liga der Weiterbildungsbesten geschafft – sie haben ihre Prüfungen mit der Note „sehr gut“ oder „gut“ abgeschlossen. Damit haben sie gute Voraussetzungen für ihr berufliches Fortkommen geschaffen. IHK-Präsident Wolf D. Meier-Scheuven: „Die Absolventen haben in ihre berufliche und ebenso persönliche Zukunft investiert und sind ‚am Ball geblieben‘. Es hat sich gelohnt. Denn für die Innovationskraft und die Wettbewerbsfähigkeit unserer Unternehmen ist die Beruf-liche Bildung – und damit meine ich Aus- und Weiterbildung – von entscheidender Bedeutung.” Die Vorteile einer Weiterbildung werden auch von Studien der Industrie- und Handelskammern bekräftigt: Nahezu zwei Drittel der Absolventen haben in der letzten Befragung im Jahr 2018 bestätigt, dass sie nach der Weiterbildung beruflich aufgestiegen sind, einen größeren Verantwortungsbereich übernommen haben oder sich finanziell verbessern konnten.

Etwa 2.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer legen jährlich bei der IHK Ostwestfalen ihre Weiterbildungs- und Ausbildereignungsprüfungen ab. Beson-ders nachgefragt sind die Qualifizierungen für Bilanzbuchhalter, Wirtschaftsfachwirte, Logistik- und Industriemeister sowie für die IT-Fachkräfte. Die Wertigkeit dieser Abschlüsse wird bereits seit längerem durch die im Deutschen Qualifikationsrahmen verankerte Gleichstellung mit den hochschulischen Bachelor- und Masterabschlüssen veranschaulicht. Die Bedeutung der Höheren Berufsbildung betont auch IHK-Hauptgeschäftsführerin Petra Pigerl-Radtke. Durch die Erarbeitung neuer und eine fortlaufende Modernisierung bestehender Fortbildungen werde unterschiedlichen betrieblichen und technischen Erfordernissen entsprochen. Pigerl-Radtke: „Ein weiterer Meilenstein, die Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung zu realisieren, wird erreicht, wenn künftig die Abschlussbezeichnungen ‚Bachelor Professional‘ und ‚Master Professional‘ Anwendung finden können.“

Auch Anja Claas aus Harsewinkel gehört zu den Weiterbildungsbesten. Sie hat eine Weiterbildung als ‘Geprüfte Personalfachkauffrau’ bei der IHK abgeschlossen.
Wir gratulieren!

Text und Foto: IHK Ostwestfalen zu Bielefeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Main Menu

%d Bloggern gefällt das: