Sporttag an der Marienschule

sporttag

Erstmals in der Geschichte von “Jugend trainiert für Olympia & Paralympics” haben am 30. September mehr als 235.000 Schülerinnen und Schüler aus 1.273 Schulen gemeinsam ein starkes Zeichen für den Schulsport gesetzt und auf die Bedeutung von Sport und Bewegung im schulischen Alltag hingewiesen. 

Die Corona-Pandemie hatte den Sportbetrieb an Deutschlands Schulen, und damit auch den Schulsportwettbewerb, seit Mitte März fast vollständig zum Erliegen gebracht. Zu Beginn des neuen Schuljahres sollte nun ein Zeichen für die Notwendigkeit von Bewegung, Sport und Spiel im schulischen Alltag gesetzt und ein Bekenntnis zum Schulsport abgegeben werden.

Die Marienschule hat zu diesem Zweck kreativ und individuell ein Bewegungsangebot für alle Klassen unter der Berücksichtigung des vorgegebenen Hygienestandards veranstaltet. Ausgestattet mit Startnummern waren unsere sportlichen Kids erfolgreich und begeistert bei der Sache. Jeder Jahrgang startete mit einem Aufwärmtraining durch unsere Sportlehrerin, bevor es dann für jeweils eine Stunde an die verschiedenen Stationen ging.

Es gab z.B. einen Fitnessparcours, der von der Turnabteilung des Schwarz-Weiß Marienfeld geleitet wurde. An der Fußballstation konnte mit den Trainerinnen und Trainern der Fußballabteilung des Schwarz-Weiß Marienfeld gekickt werden. Die Dauerlaufstation wurde von unseren ehrenamtlichen Herren der Lauf-AG betreut. Eine weitere Station wurde durch die Handballabteilung des TSG Harsewinkel mit Bällen unterstützt. Nur durch das Engagement von vielen Eltern, Trainerinnen und Trainern konnte den Schülerinnen und Schüler dieses großartige Event ermöglicht werden.

Text und Foto: Marienschule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Main Menu

%d Bloggern gefällt das: