Vogelschutz- und Zuchtverein errichtet Wildbienennisthilfe

104158931_1124731421235567_4878797772354100309_n

Es blüht und summt in dem vom Vogelschutz- und Zuchtverein Harsewinkel betreuten Staudengarten mit Vogelschutzhecke. Ein buntes Treiben von Wildbienen, Hummeln und anderen Insekten zwischen den Blüten kann beobachtet werden, während die Vögel zwitschernd in den Bäumen sitzen. Um diesen kleinen Nützlingen nicht nur Nahrung, sondern auch Wohnraum zu bieten entschloss sich der Vogelverein eine Nisthilfe aufzustellen.

Während viele im Handel erhältliche Nisthilfen den Ansprüchen der Wildbiene nicht so richtig gerecht werden, entschloss sich der Vogelverein diese Nisthilfe einfach selber zu bauen. Diese besteht aus Eiche- und Esche-Klötzen mit Bohrungen mit verschiedener Durchmessern, sowie markgefüllten, senkrecht aufgestellen, Brombeerstängeln.

Ebenfalls enthält diese Nisthilfe einen Lehmziegel. In einer Bohrung werden mehrere Kammern hintereinander errichtet. Jede wird mit einem Blütenpollenvorrat und einem Ei bestückt. Das vorderste Ei ist unbefruchtet und dient dem Schutz. Aus den nächsten schlüpfen männliche Larven, diese werden im folgenden Jahr vor den Weibchen aus den hinteren Kammern schlüpfen und somit schon auf die Weibchen warten.

In Deutschland gibt es 570 Wildbienenarten, davon über 300 in NRW, ca. 1/3 von ihnen belegen solche Hartholzbohrungen, die meisten anderen bevorzugen dagegen sandige Böden oder Morschholz um ihr Brutgeschäft durchzuführen. Der Verein hofft auf zahlreiche Belegung der Nisthilfe und viele schlüpfende Jungbienen in der Zukunft. Die Wildbiene ist als wichtigster Bestäuber elementar notwendig für unsere Natur. Daher sollte jeder, der die Möglichkeit hat, einen Nistkasten, Bienennisthilfen oder Futterpflanzen zur Verfügung zu stellen, um aktiven Naturschutz zu betreiben.

Der Vogelschutz und -Zuchtverein betreibt neben der Vogelzucht auch einen aktiven Vogel-, Insekten- und Naturschutz in Harsewinkel. Sollte euer Interesse am Verein geweckt worden sein, dann meldet euch sehr gerne bei den Veranstaltern.

Text und Fotos: Vogelschutz- und Zuchtverein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Main Menu

%d Bloggern gefällt das: